Herzlich Willkommen! Bienvenue! Witamy!

Sie befinden sich hier: Berichte

Jahreshauptversammlung 2011 13.06.2011

Hünfelder Partnerschaftsverein blickte auf Aktivitäten 2010 zurück / Verleihung Europapreis

 

Hünfeld und Landerneau haben den Europapreis in 2011 erhalten und damit die höchste Auszeichnung in Europa erreicht, die der Europarat für partnerschaftliche Aktivitäten von Städten vorsieht.

Diese Ausze chnung sei umso bemerkenswerter, wie es Dr. Fennel formulierte, weil sie bisher fast ausschließlich an große Städte vergeben wurde. Die letzte deutsche Stadt die ausgezeichnet wurde war Nürnberg 2007.

Gewürdigt wurde bei der Auszeichnung vor allem das besonders breite Spektrum an Aktivitäten, das alle gesellschaftlichen Bereiche erfasst. Darin will der Partnerschaftsverein auch in diesem Jahr nicht nachlassen, wie Dr. Fennel ankündigte.

Die offizielle Übergabe des Preises durch Vertreter des Europarates ist für den 27.08.2011 geplant.

Geschäftsführer Arnold Grolmus verwies in seinem Rechenschaftsbericht auf steigende Mitgliederzahlen und freute sich das es gelungen ist, weitere Aktive für die Mitarbeit in den Abteilungen zu gewinnen.

In Steinberg/Rothenkirchen stehen jetzt, durch die dortige Gründung eines Partnerschaftsvereins, weitere Ansprechpartner zur Verfügung.

Kurt Schramm berichtete über den Ausbau der wechselseitigen Berufspraktika für Studenten aus Hünfeld und Landerneau in Betrieben der Partnerstädte. In diesem Jahr würden erstmals zwei Hünfelder Praktika in Betrieben in Landerneau absolviert.

Die Partnerschaft mit Proskau freut sich über eine gute Entwicklung des Schüleraustausches zwischen Proskau und Hünfeld durch die Jahn- und Wigbertschule.

Für die Junge Partnerschaft erstattete Carolin Schmidt Bericht, die auf eine sehr positive Begegnung mit der Jungen Partnerschaft in Landerneau hinwies.

Bei den Vorstandswahlen wurde der bislang kommissarische Vorsitzende Dr. Eberhard Fennel in seinem Amt bestätigt. Stellvertreter bleibt für eine weitere Amtsperiode Kurt Schramm, neuer zweiter Stellvertreter ist Harald Halsch.

Der AG Proskau wird weiter Elmar Mihm vorstehen, die AG Landerneau wird geleitet von Kurt Schramm. Die Kontakte zu Steinberg-Rothenkirchen pflegt nach wie vor der Geschäftsführer Arnold Grolmus. In der Mitgliederversammlung wurden auch verdiente langjährige Mitglieder geehrt.

Seite: 1