Herzlich Willkommen! Bienvenue! Witamy!

Sie befinden sich hier: Berichte

500jähriges Jubiläum der Pont de Rohan in Landerneau 2010 15.11.2010

Mit einer spektakulären nächtlichen Musik- und Lichtschau und einem internationalen Dorf feierte Hünfelds Partnerstadt Landerneau im Mai das 500jährige Jubiläum der Pont de Rohan - einem bewohnten Brückenhaus im Zentrum der Stadt

Aus Hünfeld war eine Delegation des Partnerschaftsvereins mit Erster Stadträtin Monika Mihm in Vertretung des Bürgermeisters angereist, die Hünfeld im „Internationalen Dorf" vorstellten.

In diesem „Dorf", was an den Ufern des Elorn aufgebaut worden war, präsentierten sich Städte mit bewohnten Brücken wie Landerneau aus verschiedenen europäischen Ländern. Auch der Hünfelder Partnerschaftsverein unterhielt dort einen Stand, informierte über die Zuse-Stadt und lud die Gäste ein, Hünfelder Spezialitäten wie den Aha Excelsior oder den Schwartemagen zu verkosten.

Überdimensionale Meerestiere schwebten über den tausenden
von Besuchern bei dem „poetischen 500jährigen Bestehen"
der Pont de Rohan
Vertrat die Farben der Stadt Hünfeld, die Delegation des
Partnerschaftsvereins in Landerneau

Zur Eröffnung des europäischen Dorfes wurden am Rathaus Bilder der beiden wohl berühmtesten bewohnten Brücken Europas enthüllt, der Tower Bridge in London und der Rialtobrücke in Venedig. Bürgermeister Leclerc und der Präfekt eröffneten auf der Brücke auch eine Ausstellung mit Tafeln zur Geschichte der Brücke sowie Bildern anderer Brücken in Europa. Abends trafen sich die Delegationen aller europäischen Brückenstädte zu einem festlichen Abend. Der offizielle Abend wurde umrahmt durch bretonische Volkstänze und Musik. Am späteren Abend lockte dann eine spektakuläre Musik- und Lichtshow trotz strömendem Regen viele Besucher an die Ufer des Elorns

Mit restaurierten Fassaden präsentierte sich das berühmte
Brückenhaus von Landerneau im Jubiläumsjahr
Mittlerweile ein bekennender Aha-Fan ist Bürgermeister Patrick Leclerc
aus Landerneau. Erste Stadträtin Monika Mihm überreichte ihm
und seinem Beigeordneten Michelle Riou jeweils ein Aha-Präsent.

 

Seite: 1