Herzlich Willkommen! Bienvenue! Witamy!

Sie befinden sich hier: Landerneau

Landerneau

Landerneau ist eine französische Stadt im Westen der Bretagne mit etwa 15.100 Einwohnern. Sie gehört zum Département Finistère und liegt etwa 18 km östlich von Brest, ca.180 km nordwestlich von Rennes und 480 km westlich von Paris.

Das Finistère profitiert von einem ozeanisch geprägten, ausgeglichenen Klima mit mäßig warmen Sommern und viel Niederschlag zu allen Jahreszeiten. Sonne und Regen folgen oft schnell aufeinander, so dass man am Morgen nie auf das Wetter des Tages schließen sollte.

Landerneau ist eine alte Handels- und Fischerstadt nahe der Atlantiküste und liegt am Fluss Elorn. Die Stadt zeichnet sich durch viele Sehenswürdigkeiten und ihre wunderschöne Altstadt aus, welche überwiegend aus Granit erbaut wurde. 

Die Stadt ist der Sitz des 1911 in Landerneau gegründeten Unternehmens Coopagri (ähnlich der deutschen Raiffeisengenossenschaft) und die Wiege des Hypermarchés E. Leclerc (große landesweit und international vertretene Supermarktkette).

Das Wahrzeichen der Stadt stellt die mittelalterliche Brücke von Rohan dar, welche den Elorn überspannt und die Regionen Léon und Cornouaille verbindet. Die "Pont Rohan" wurde im Jahr 1510 von Jean de Rohan gebaut und ist die einzige, vom Meerwasser umspülte bewohnte Brücke Europas.

Höhepunkt ist alljährlich im Juli das Festival "Kann al Loar". Dieses Festival ist eine Hochburg keltischen Brauchtums, auf dem sich viele Gruppen keltischen Ursprungs treffen.

Link: www.ville-landerneau.fr